Fast Lane Hamburg

Impressum    Kontakt    Anfahrt

 
 

Was ist E-Ball?


Im Gegensatz zum E-Hockey, bei dem der Schläger mit der Hand geführt wird, ist beim E-Ball der Schläger fest mit dem Rollstuhl verbunden, so dass die Sportart von jedermann gespielt werden kann, der auf einen Elektrorollstuhl angewiesen ist. 

Koordination und Geschicklichkeit sowie das reaktionsschnelle Erahnen gegnerischer Aktivitäten machen diesen Sport zu einer umfangreichen Herausforderung für die Spieler. Dies wird schnell deutlich, wenn man bedenkt, dass die Rollstühle zusammen mit ihren Fahrern rund 200 Kilo wiegen und bis zu 14 km/h schnell werden.

 

E-Ball wurde erstmals in Hamburg angeboten. Rund 30 Aktive Spieler treffen sich einmal wöchentlich und leisten nachhaltige Pionierarbeit. Einmal jährlich findet das dreitägige norddeutsche Himmelfahrts-Turnier und seit einem Jahr ein dreitägiger Deutschland-Cup im HausRheinsberg statt, wo Mannschaften mit jeweils vier Spielern gegeneinander antreten, um den Golfball ins gegnerische Tor zu schießen.


 
Willkommen
E-Ball
forever
Das Runde muss ins eckige. Das ist auch beim E-Ball so!
klick here for...
Anpsprechpartner...Kontakt.htmlshapeimage_6_link_0
unsere Spieler stellen sich vor.Unsere_Spieler.htmlshapeimage_8_link_0

Diese Webseite ist rein privater Natur und keine offizielle Seite des Hamburger Sport Vereins.